Holidays, Volunteering and Business in the Black Forest


Landkarten und Pläne zur Geografie
Hochschwarzwald und Breisgau
 

Home >Heimat >Landkarten

Blick nach Norden: Rhein, Rheintal und Freiburg (Bildmitte rechts), Elsass links, Schweiz unten

Diese schöne Landkarte zeigt den "Vater Rhein" , wie er vom Bodensee kommend (rechts unten) bei Basel nach Norden abbiegt  (90 Grad-Winkel) und dann an der Freiburger Bucht (rechts Mitte) vorbei Richtung Nordsee weiterfließt.

Die Karte wird auch verwendet von BioValley: Biotechnologie im Dreiländereck Baden - Elsaß - Schweiz.

Auf dieser Seite finden Sie weitere Karten zu "unserem Gebiet um Freiburg: zwischen Elztal und Wiesental sowie zwischen Kaiserstuhl und Baar"
 

Für alle Karten liegen uns Nutzungsrechte vor.

 

Geografischer Konfluenzpunkt in Eschbach 10,6 km östlich von Freiburg

Blick über Langeck bei St. Peter nach Süden zum Feldberg am 25.5.2004

Blick nach Südwesten zur Schwärzlehofkapelle (links im Wald) und Konfluenzpunkt 48°N 8°E (Mitte) am 30.7.2007

 
Blick über Langeck (Dach) bei St. Peter nach Süden zum Feldberg am 25.5.2004: Lindenberg-Kapelle links. Fußhäusle in der Mitte auf der Lichtung.
CP 48N8E darunter.
Blick nach Südwesten zur Schwärzlehofkapelle (links im Wald) und Konfluenzpunkt 48°N 8°E (Mitte) am 30.7.2007
 
  
 

CPs
"Degree Confluence Points" (DCP bzw. kurz CP) bzw. Konfluenzpunkte sind geografische Punkte, an denen sich ganzzahlige Breiten- und Längengrade schneiden. Beispiel: 48°N 8°E ist der Schnittpunkt, an dem sich der Breitenkreis 48° Nord und der Längenkreis 8° Ost treffen; dieser CP befindet sich 10,6 km östlich von Freiburg und wurde von Yorck Schneider-Kühnle a, 22.4.2001 gesucht und geortet: Im Eschbachtal zwischen Stegen und St. Peter, genauer im Obertal zwischen dem Fußhof (an der Strasse beim Eschbach unten) und dem Fußhäusle (unterhalb des Lindenbergs):
http://www.confluence.org/confluence.php?visitid=7488

Website aller CPs
www.confluence.org ist ein internationales Nonprofit-Projekt, das 1996 von Alex Jarrett gestartet wurde. Er hatte ein GPS-Gerät gekauft und musste etwas damit anstellen. So kam ihm die Idee, Orte zu besuchen, die durch eine den Schnitt ganzzahliger Breiten- und Längengrade repräsentiert werden. Das Ziel ist nun, möglichst alle diese Punkte bzw. CPs zu besuchen und zu fotografieren. Daraus wird eine interessante Foto-Weltkarte. Besuchen Sie einmal die Weltkarte auf www.orbitals.com/dcp/dc03a.htm und die Karte von Europa auf www.orbitals.com/dcp/dcp15eu.htm.

Breitenkreise
Der Äquator markiert die Mitte zwischen Nordpol und Südpol, steht senkrecht zur Erdachse und stellt den Breitenkreis 0° (null Grad) dar. Von Äquator misst man den Winkel nach Norden bzw. oben (nördliche Breite) und Süden bzw. unten (südliche Breite) bis jeweils 90°. So entstehen waagrechte Breitenkreise - Freiburg liegt z.B. auf 48°N , also auf dem 48 ° nördlich des Äquators verlaufenden Breitenkreis.

Längenkreise
Dies stehen senkrecht auf dem Äquator und enden im Nord- und Südpol. 1883 wurde als Nullmeridian der Längenkreis definiert, der durch die Sternwarte im englischen Greenwich verläuft. Ausgehend von Greenwich misst man die Längengrade von 180° Ost bis 180° West gemessen. Freiburg liegt auf 8°E, also um 8 Grad östlich von Greenwich verlaufenden Längenkreis.

32 primäre CPs in Deutschland
www.confluence.org besucht und dokumentiert nicht alle Konfluenzpunkte. Zwei Gründe:
Zum einen gibt es viele CPs, nämlich 65160 CPs. Für jeden der 181 Breitengrade (1° bis 90° nördlich, 1° bis 90° südlich und der 0° Äquator selbst) gibt es 360 Längegrade (1° bis 179° westlich, 1°  bis 179° östlich, 1° und 180°).
Zum zweiten liegen die CPs in Richtung der Pole immer dichter beieinander. Am Äquator beträgt der Abstand zwischen zwei Längengraden ca 111 km, in unseren mittleren Breiten von 45°N bis 50°N ca  75 km und  85°N nur ca 10 km. Deshalb werden dort CPs ausgelassen bzw. nur als sekundäre CPs definiert. In Deutschland, das großenteils oberhalb von 49°N liegt, gibt es 32 primäre CPs.

Geocaching
... ist eine Art Schatzsuchen (Cache = geheimes Versteck): Nur mit Kenntnis der geographischen Koordinaten eines Verstecks und eines GPS-Gerätes dieses finden.
Mehr zu GPS und Geocaching hier: http://www.kowoma.de/gps/spiele/geocaching.htm

E.K. 10.5.2004

  

 

Europa

map-eur.jpg (60887 Byte)

map-d.jpg (69223 Byte)

 Rote Fahne zeigt den Schwarzwald
im Zentrum Europas

Deutschland: Rote Fahne verweist auf die südwestliche Ecke von D

   

 

Stadt- und Landkreise in Südbaden mit Pkw-Kennzeichen

Landkarte Baden

Schwarzwald - Autobahnen und Bundesstrassen

Stadt- und Landkreise in Südbaden mit Pkw-Kennzeichen

Baden

  

 

Südschwarzwald

Die Übersichtskarten zeigen das "Einzugsgebiet" des Regioportals Freiburg-Schwarzwald.de. 

Südschwarzwald - die einmalig schöne Regio um Freiburg

Hochschwarzwald mit Hotzenwald und Markgräflerland - Einzugebereich des Regioportals Freiburg-Schwarzwald.de

b31.gif (39259 Byte)

 

Hochschwarzwald mit Hotzenwald und Markgräflerland

Von Freiburg nach Löffingen (55 km)

Süd-, Mittlerer und Nord-Schwarzwald    
Nord-, Mittlerer, Süd-Schwarzwald    

   

 

Breisgau-Hochschwarzwald

Freiburg - Titisee - Löffingen Elztal - Simonswäldertal - Glottertal Titisee - Furtwangen - Triberg - Villingen - Hüfingen
Freiburg - Titisee - Löffingen Elztal - Simonswäldertal - Glottertal
Hündersedel - Kandel - Brend - Rohrhardsberg
Titisee - Furtwangen - Triberg - Villingen - Hüfingen
 
Yach - Hirtenweg bei Elzach mehr
 
Kaierstuhl - DTK 200-V
 
 

Kaiserstuhl: Nutzungsrecht erteilt am 27.11.2006, AZ GI1-4046, DTK200-V,
Bundesamt für Kartographie und Geodäsie, www.bkg.bund.de

   

 

Breisgau und Hochschwarzwald vom Satelliten

Feldberggebiet vom Satelliten

Basel am Rheinknie links
Freiburg Mitte oben (Weiß =Schnee)
 
 
Feldbergmassiv und Umgebung vom Satelliten gesehen
mehr

  
Basel am Rheinknie links unten, Strasbourg oben ,
Bodensee mit Konstanz rechts (weiß = zwei Wolkenfelder)

Image courtesy of Earth Sciences and Image Analysis Laboratory, 
NASA Johnson Space Center; http://eol.jsc.nasa.gov

     

 

Reliefkarten vom Schwarzwald

Hochschwarzwald Markgräflerland Hochrhein
Der Schwarzwald im Norden und Osten von Freiburg im Breisgau > Der Hochschwarzwald im Süden und Osten von Freiburg im Breisgau
Kaiserstuhl Freiburg - Nordost
Seeger-Panoramakarten einmalig gut!
Freiburg - Südost
Der Südwesten von Freiburg mit dem Kaiserstuhl Markgräflerland mit Wiesental und Raum Basel Wiesental zwischen Schopfheim und Feldberg
Der Südwesten von Freiburg mit dem Kaiserstuhl Markgräflerland mit Wiesental und Raum Basel Wiesental zwischen Schopfheim und Feldberg
Freiburg, Hochschwarzwald und Baar Südschwarzwald zwischen Elztal und Münstertal Tuniberg zwischen Kaisertuhl (im Nordwesten) und Freiburg (im Osten)
Freiburg, Hochschwarzwald und Baar Südschwarzwald zwischen Elztal und Münstertal Tuniberg zwischen Kaiserstuhl (im Nordwesten) und Freiburg (im Osten)


Elzquelle


Brend bei Furtwangen
Glottertal



Herzogenhorn
Belchen
 

Freiburg - Furtwangen - Villingen
  Freiburg - Furtwangen - Villingen
Belchen - Brend
Foto: Zeller-Bergland.de


   

 

Planen Sie Ihre eigene Tour? 

http://route.web.de  Der Tourenplaner von Falk und web.de
www.reiseplanung.de  Die Konkurrenz

     

© www.freiburg-schwarzwald.deKontakt, Update 02.08.11